Gmail erhält frischen Look

Alle neuen Features im Überblick

Google verpasst seinem Mail-Service einen neuen Look und stattet ihn mit zahlreichen neuen – und durchaus hilfreichen – Features aus. In unserem folgenden Blogbeitrag haben wir die wichtigsten Neuerungen kurz für Sie zusammengefasst. Erfahren Sie jetzt mehr über das neue Gmail-Update!

Gmail bring neues Update heraus

Das „neue“ Gmail

In Zeiten ausufernder Hacker-Angriffe hat sich Google dazu entschlossen, seinen E-Mail-Dienst Gmail mit neuen Sicherheitsfunktionen auszustatten. Ziel ist es, die User so besser vor Datendiebstahl und -missbrauch zu schützen. Das neue Update soll den Anwendern dabei helfen, „sicherer, schneller und effizienter zu arbeiten“, schreibt Google in einer Pressemitteilung. Mit all den neuen Features hat Gmail sein größtes Update seit Jahren erhalten. Im Detail können sich die Nutzer auf folgende Neuerungen freuen:

Bald verfügbar

Bislang ist das „neue“ Gmail nicht auf den ersten Blick zu sehen. User müssen die neue Version erst in den Einstellungen (Zahnrad-Symbol) aktivieren. Dort gibt es laut Google die Option „Probiere das neue Gmail“, diese ist unter Umständen noch nicht für alle User zu sehen. Wer den neuen Features keinen Gefallen abgewinnen kann, hat auch die Möglichkeit durch einen Klick auf „Zurück zum klassischen Gmail“ auf die alte Benutzeroberfläche zurückzukehren. Wann genau alle Features vollständig aktiviert werden ist noch unklar. All zu lange kann es jedoch nicht mehr dauern, denn Google spricht in einer Pressemitteilung auf GoogleWatchBlog von den „kommenden Wochen“.

 

Vorsicht ist geboten

Ob das neue Update den Gmail-Usern wirklich ermöglicht, „sicherer, schneller und effizienter zu arbeiten“ ist noch fraglich. Viele User klagen jedoch noch immer über Probleme mit Googles Spam-Verwaltung. Demnach landen Mails - sei es aus dem beruflichen Geschäftsverkehr oder der privaten Kommunikation mit Freunden - regelmäßig im Spam-Ordner, selbst wenn diese keinen schädlichen Content beinhalten. Woran dies liegt und wie das Problem behoben werden kann, ist bislang noch unklar. Schenkt man gängigen Foren im Netz jedoch Glauben, ist eine durchaus große Zahl der Gmail-User davon betroffen. Wer also sicher gehen möchte, dass seine Emails bei den Kunden und Geschäftspartner auch wirklich ankommen, sollte den Dienst mit Vorsicht nutzen und im Zweifelsfall auf einen anderen Email-Service zurückgreifen.

 

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und holen Sie sich monatlich ein Update über die wichtigsten Neuigkeiten im Bereich Marketing/Social Media, SEO und Webprogrammierung.