Twitter - Kreatives Marketing mit 140 Zeichen

Märchen neu interpretiert, Gewinnspiele & mehr. Ein Blick auf Twitter und die Möglichkeiten.

Twitter, das soziale Netzwerk für Meinungen, Kommentare und Link-Empfehlungen. 140 Zeichen bieten scheinbar wenig Raum für andere Möglichkeiten, oder? Weit gefehlt. Über Twitter lässt sich nicht nur auf Wettbewerbe hinweisen, sondern auch kreative Bewerbe und sogar Spiele abwickeln. Ein Blick auf Grimms Märchen, Fotos & Schnitzeljagd.

Twitter - Kreatives Marketing mit 140 Zeichen

Grundsätzlich sind Gewinnspiele und andere Bewerbe auf Twitter erlaubt, auch gibt es eigene Guidlines, welche es zu beachten gilt. Doch für die meisten Unternehmen ist Facebook oder Instagram die erste Anlaufstelle bei der Veranstaltung von Wettbewerben aller Art. Aber warum eigentlich? Mögliche Gründe: die Zielgruppe ist nicht vorhanden und lediglich 140 Zeichen Platz für Botschaften. Doch gerade die Beschränkung auf wenige Zeichen macht Twitter durchaus interessant für kreative Bewerbe der etwas anderen Art. Weiterer Vorteil von Twitter: Aktualität und Schnelligkeit. So nutzen viele User Twitter als Zweit-Medium bei Live-Veranstaltungen und Sendungen, zum einen um Kommentare zu posten oder einfach als unterhaltsame Untermalung zu Sommergesprächen & Co. Aber zurück zu möglichen Wettbewerben auf Twitter. Wir haben einige kreative Beispiele gefunden die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten (auf Wettbewerbe, bei welchen lediglich ein Retweet - GÄHN - für die Teilnahme notwendig ist, haben wir bewusst verzichtet).

Tiny Fables - Märchen in 140 Zeichen

Bereits 2013 indizierte "Das Wilde Dutzend", ein unabhängiger Verlag mit Sitz in Berlin, im Vorfeld eines Storytelling-Festivals zum Thema Märchen, einen Twitter-Wettbewerb. Die Aufgabe: Grimms Märchen in nur 140 Zeichen mit dem Hashtag TF140 wiederzugeben oder neu zu interpretieren. Die Resonanz war riesig, so wurden nicht nur über 1000 Tweets mit dem Hashtag #TF140 gepostet, auch schaffte es der Wettbewerb in die Twitter Trends. Zu gewinnen gab es dabei lediglich vier Bücher, der Anreiz mitzumachen war somit eindeutig ein anderer. Die Beschränkung auf 140 Zeichen war hier kein Manko, sondern für die meisten der Anstoß mitzumachen. Der Gewinner-Tweets (ausgewählt von einer Jury):  

Fotowettbewerbe gibt es auch auf Twitter

Tweets mit Fotos erhalten laut diversen Studien und Statistiken mehr Aufmerksamkeit bzw. erzielen mehr Reichweite, als jene ohne. Mitunter ein möglicher Grund, warum einige Unternehmen, aber auch Bilderplattformen wie Flickr nicht nur auf Instagram setzen bzw. alle Social Media Kanäle ausnutzen. So veranstaltet Flickr jeden Dienstag unter dem Hashtag #TwitterTuesday einen Aufruf Bilder zu einem ausgewählten Thema zu twittern. Die besten Bilder werden dann im Flickr-Blog veröffentlicht. Dem Aufruf leisten jede Woche zahlreiche User folge. 

 

Aber auch Fußball-Vereine wie Schalke 04 setzten auf Twitter (und sind in puncto Social Media mehr als nur gut aufgestellt):

 
 
So rief der Verein während des Spiels die Zuschauer auf, ihre Tickets mit dem Hashtag #ZeigmirdenPlatz zu twittern. Zwei Fans winkte ein VIP-Upgrade. Laut Schalke 04 wird es die Twitter-Aktion nun bei jedem Heimspiel geben. Ein gelungener Weg seine Fans, auch bei schlechten Leistungen, bei Laune zu halten.

Adventure-Games & Schnitzeljagd

Bereits zu Jahresbeginn haben wir in unserem Blog über das CYOA-Game "A dreadful Start" berichtet. Bei "Choose Your Own Adventure" (kurz CYOA) Spielen kann der User aktiv in die Geschichte eingreifen bzw. das Geschehen lenken und zwischen zwei Optionen wählen. Im Fall von "A dreadful Start" bedeutete das: eine packende Story aufgeteilt auf 23 unterschiedliche Twitter-Accounts (wobei lediglich zwei pro IP-Adresse angelegt werden dürfen). Der Aufwand hat sich jedoch gelohnt. So wurde bereits der erste Tweets über 2000 Mal retweetet und über 1500 Mal favorisiert. 

 

 

Eine etwas aufwändigere Kampagne startete Mercedes Österreich im Mai. Zunächst lediglich auf Twitter mit kleineren Online-Rätseln, in weiterer Folge ausgeweitet auf Städte in ganz Österreich. Die Schnitzeljagd über WWW und ganz Österreich begann mit einem rätselhaften Tweet: 

Die Basics & die rechtliche Seite

Eines Vorweg, plant man ein Gewinnspiel, einen Wettbewerb oder einen Foto-Contest auf Twitter, ist eine externe Website ein Muss. Schon alleine um die Teilnahmebedingungen und die Einzelheiten aufzuzeigen. Auch hat Twitter einige Richtlinen für den Ablauf von Preisausschreiben aufgestellt. Darunter Richtlinien zur Verwendung von Hashtags und zum mehrfachen posten von Tweets mit fast identischen Inhalt (hier gilt, weniger ist mehr): 

Das mehrfache Posten von Aktualisierungen oder Links gleichen oder fast gleichen Inhalts verletzt die Twitter Regeln und kann die Ergebnisqualität der Suchfunktion beeinträchtigen. Stellen Sie keine Regeln ein, die zu vielen Mehrfachaktualisierungen ermutigen (wie beispielsweise „wer dies am häufigsten retweetet, gewinnt“).  

Aus rechtlicher Sicht ist jedoch beim Mircoblogging-Dienst Twitter weniger zu beachten, als bei Facebook oder Instagram. 


Die oben angeführten Beispiele zeigen, dass es durchaus möglich ist (auch mit wenig Aufwand), attraktive Marketing-Kampagnen auf Twitter durchzuführen. Vor allem für kurzfristige Aufrufe oder Wettbewerbe im Zuge von Events ist das schnelle Netzwerk bestens geeignet. Und der Tiny Fables Wettbewerb zeigt, Twitter-User schätzen Kreativität und unterschiedliche Inhalte auf den einzelnen Social Media Plattformen.

 

Sie sind ebenfalls auf ein kreatives Gewinnspiel gestoßen oder wickeln selbst einen Contest beim Microblogging-Dienst ab, dann nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion! Wir sind gespannt! 

 

Links & Quellen