Snackable Content – kurz und prägnant

Diese Kurzform wird Ihren Content revolutionieren

Was ist Snackable Content und warum ist er für Ihr Unternehmen relevant? Diese neuartige Content-Form boomt - vor allem in den sozialen Medien - und kann wenn richtig eingesetzt, zu mehr Interaktionen mit Ihrer Zielgruppe führen. Wir haben uns die Content Form mit ihren Vor- und Nachteilen angesehen und zentrale Aspekte recherchiert.

 

Was ist Snackable Content?

Der Begriff kommt vom englischen Wort Snack, das einen kleinen Imbiss beschreibt. Demnach handelt es sich um Inhalte, die ohne großen Aufwand erstellt und in kürzester Zeit rezipiert werden können. Dies umfasst sowohl Texte, als auch Videos oder Bilder, die möglichst schnell angesehen und verstanden werden können.

In der Regel sind die Inhalte dabei nicht sehr umfangreich, sondern brechen komplexe Themen in wenige relevante Informationen herunter. Das Ziel ist es dabei, durch die kurzen Formate die Flut an Informationen mit denen User täglich in Social-Media-Kanälen konfrontiert sind, zu durchbrechen und die eigenen Botschaften anzubringen. Die Content-Form eignet sich aufgrund der darstellerischen Logiken am besten für soziale Netzwerke, da sie dort besonders gut präsentiert werden können.

Typische Formen des Snackable Contents umfassen dabei:

Darauf sollten Sie achten

Da sich der Medienkonsum zu großen Teilen auf das Smartphone und hierbei Social-Media-Anwendungen verlagert hat, passt sich auch der Content dessen Logiken an. Beiträge werden in diesen Netzwerken sehr häufig nebenbei konsumiert, weshalb lange Texte auch nur selten Beachtung finden. In den Kurzformen wird dabei Inhalte angeteasert, die sich später auf der Unternehmensseite finden lassen: Tiefergehende oder ergänzende Informationen zu einem relevanten Thema.

Ein kleiner Content Snack, mit großer Wirkung lautet demnach die Devise vieler Unternehmen. Denn um der aktuellen Content-Flut in News-Feed entgegenzuwirken und herauszustechen, eignet sich ein ausdrucksstarker Teaser, der Interesse weckt und von dem aus mehr Informationen erreicht werden können. Zudem bieten die Content-Snippets den Vorteil, dass sie relativ günstig und schnell produziert sind und dennoch ein großes Publikum erreichen. Außerdem wird spannender Snackable Content häufiger geteilt und generiert so Aufmerksamkeit für Ihre Marke.

Besonders beliebt sind Spruchbilder und Infografiken. Erstere eignen sich besonders gut um Content anzuteasern und so das Interesse der Leser zu wecken. Infografiken stellen ebenfalls einen tollen Einstiegspunkt dar, da kompakt viele Informationen geliefert und so die zentralen Aspekte eines Themas dargestellt werden können.

Auch wenn es sich beim Snackable Content um sehr kurzweilige Formen der Inhaltsgestaltung handelt, darf bei diesem die Markenidentität nicht verloren gehen. Sprich die Schriftarten und Darstellungsformen sollten dem Unternehmen angepasst werden, um einheitlich zu bleiben. Wird dies beachtet, bietet die flotte Content-Form eine Möglichkeit anhand witziger oder aufmerksamkeitserregender Postings die Bindung zur Kernzielgruppe zu stärken.

 

Haben Sie noch Fragen rund um das Thema des Snackable Content oder brauchen Sie Unterstützung beim Erstellen eines Content-Plans?  Kontaktieren Sie uns!