Onpage-Optimierung

Wie Sie Ihre Website pushen können

Nachdem wir uns letzten Monat der Offpage-Optimierung, also den externen Maßnahmen eine Website für Suchmaschinen zu optimieren, gewidmet haben, wollen wir uns diesmal die internen Faktoren ansehen. Die Onpage-Optimierung beschäftigt sich mit all jenen Schritten, die auf der eigenen Website gesetzt werden können um das Google-Ranking zu verbessern. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung wird hierbei vor allen Dingen durch das Optimieren der Keywords erreicht.

Off Page Optimierung

Allgemeine Schritte

Damit auf die Feinheiten der Onpage-Optimierung eingegangen werden kann, muss erst einmal geklärt werden, welche Bereiche einer Website überarbeitet werden können. Grundsätzlich sollten der technische, strukturelle und inhaltliche Aufbau einer Seite bei der Onpage-Optimierung im Fokus stehen. Darunter versteht man erstens die Linkstrukturen, Ladegeschwindigkeiten und Mobile Friendliness einer Seite, zweitens den Seitenaufbau beziehungsweise die URLs und drittens Content und Keywords. Es muss also an viele verschiedene Faktoren gedacht werden.

Richtiger technischer Aufbau

Grundlegende Ranking-Faktoren müssen bereits in der technischen Konzeption der Seite beachtet werden. Eine richtige und sinnvolle Linkstruktur, eine möglichst schnelle Ladegeschwindigkeit der Website sowie ein Mobile-Friendly Design helfen dabei in Google bevorzugt oder zumindest nicht benachteiligt zu werden. Außerdem sollte vermieden werden, zu viele Re-Directs auf einer Seite zu haben, da es einerseits die Ladegeschwindigkeit für den User verschlechtert und andererseits diese von Suchmaschinen nur bedingt weiterverfolgt werden und es so möglicherweise zu einem schlechteren Ranking kommen kann. 

Mit cleverem Seitenaufbau zum Erfolg

Ein weiterer Faktor, der nicht außer Acht gelassen werden darf, ist der Seitenaufbau beziehungsweise die interne Linksetzung. Der Aufbau sollte möglichst logisch sein und die Hierarchie der Website wiederspiegeln. Dies ermöglicht eine Indexierung und Aufschlüsslung in der Suchmaschine. So können neben der Hauptseite auch wichtige Menüpunkte in der Suchmaschine angezeigt und dem User eine schnellere Orientierung gegeben werden. Die Häufigkeiten von internen Verlinkungen signalisiert zudem die Wichtigkeit einer bestimmten Unterseite. Neben der Suchmaschinenoptimierung hat ein guter Seitenaufbau auch den Vorteil, dass sich User auf der Website besser zurechtfinden und durch richtige interne Linksetzung durch die Seite geführt werden können.

Keywords und Content

Doch was bringt ein guter technischer und struktureller Aufbau, wenn Nichts drinnen ist? Eines der ausschlaggebenden Kriterien des Suchmaschinenrankings ist der Content und wie dieser gehandhabt wird. Eine Website mit gutem Inhalt, ein klarer Fokus auf die damit zusammenhängenden Keywords, die immer am Thema orientiert sein müssen, und dem Einlösen von angeteaserten Inhalten kann im Ranking einen riesigen Unterschied ausmachen. Ein einfacher Trick, wie mehr Keywords eingebaut und gleichzeitig dem Leser ein besserer Überblick gegeben werden kann, ist das Einbauen von Zwischenüberschriften, Listen und Tabellen. Jedoch muss darauf geachtet werden, dass Variationen von Keywords verwendet werden, da ein zu häufiges verwenden desselben Begriffes als Spam gewertet wird und das Ranking negativ beeinflussen kann.

Viele kleine Bausteine der Optimierung

Auf einen Blick zusammengefasst ergeben sich folgende Schritte bei der Onpage-Optimierung der eigenen Webseite:

Wollen auch Sie Ihre Webseite mithilfe diverser Maßnahmen der Onpage-Optimierung pushen? Dann treten Sie mit uns in Kontakt. Wir helfen gerne bei der Analyse des "Ist" und der Umsetzung des "Soll". Kontaktieren Sie uns jetzt!