Datenschutz auf Instagram

Wie die Facebook-Tochter mit neuen Tools die Sicherheit der Plattform erhöhen will

Seit Anfang des Jahres befindet sich Facebook mit zahlreichen Skandalen immer wieder in den Negativschlagzeilen. Gedrängt von einem drastischen Aktien-Einbruch Mitte Juli 2018 und dem Druck der internationalen User, will der Internetgigant jetzt sicherer werden. Auf Facebooks Foto-Plattform Instagram wurden dazu, wie Ende August bekannt gegeben, gleich mehrere neue Tools eingeführt. Was sich alles ändert und wie Sie von den Änderungen profitieren können lesen Sie in unserem Blogbeitrag.

Instagram und Datenschutz

Getrieben von der im Mai in Kraft getretenen DSGVO und den darauffolgenden Diskussionen und Vorwürfen versucht der Megagigant Facebook alles um wieder zurück auf die Beine zu kommen und das Vertrauen der Nutzer zurückzugewinnen. Nach einer Vereinfachung der Auffindbarkeit und Bearbeitung von Datenschutzeinstellungen, dem Entfernen hunderter Konten, Seiten und Gruppen aufgrund koordiniertem unauthentischen Verhalten und dem Löschen von über 400 Apps, werden auch bei der Tochterfirma Instagram immer mehr Maßnahmen ergriffen, um die User und deren Daten zu schützen.  Neben der bereits bekannten Möglichkeit Accounts zu melden und zu blockieren umfassen die Änderungen im Wesentlichen drei Tools: Umfassende Account Informationen, die Möglichkeit der Verifizierung und die Einführung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung.

About this Account

Mit dem “About this Account”-Tool geht Instagram einen Schritt weiter Richtung Transparenz und ermöglicht Nutzern umfangreichere Daten zu bekannten Profilen abzurufen. Das Tool wird in den nächsten Tagen global freigeschaltet und ermöglicht im Menü des jeweiligen Accounts die Einsicht von Beitrittsdatum, dem Staat der Niederlassung, den laufenden Werbeanzeigen, vormaligen Nutzernamen und Profile mit geteilten Follower. Anhand dieser Daten soll es Nutzern erleichtert werden Spam und Fake-Profile zu erkennen. 

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Als weitere Erneuerung führt Instagram eine verbesserte Zwei-Faktoren-Authentifizierung ein. Zusätzlich zu der bereits vorhandenen Login Möglichkeit über Nutzernamen, Passwort und SMS Login-Code haben die User zukünftig die Option auf Authentifizierungs-Apps von Drittanbietern wie Authy oder Google Authentificator zurückzugreifen. Diese Apps minimieren die mit der SMS-Übertragung von Login-Codes verbundenen Risiken bieten den Nutzern so einen noch größeren Schutz.

Verifizierte Accounts

Von großer Bedeutung – vor allem für Unternehmen – sind die Änderungen in Bezug auf die blauen verifizierten Banner. Vor rund vier Jahren wurden die kleinen Symbole eingeführt, die sicherstellen sollten, dass der Account wirklich die Online-Präsenz eines bestimmten Unternehmens oder einer berühmten Persönlichkeit ist. Der einzige Nachteil, die Vergabekriterien waren alles andere als transparent und vor allem nicht beeinflussbar. Instagram führt nun ein Verfahren ein, dass es Unternehmen und bekannten Personen ermöglicht diese Account-Verifikation zu beantragen.

Verifizierung beantragen

Auch wenn es nun die Möglichkeit gibt, eine Verifikation zu beantragen, heißt das nicht, dass sie auch jeder bekommt. Zu den Voraussetzungen zählen unter anderem folgende Kriterien:

 

Erfüllen Sie diese Kriterien, können Sie über Ihre Instagram App und über „Einstellungen“ auf „Verifizierung beantragen“ klicken. Hier werden Sie schließlich auf ein Formular weitergeleitet, indem Sie sowohl den Nutzernamen als auch Ihren vollständigen Namen angeben müssen. Diese Angaben müssen des Weiteren mit einem Identifikationsnachweis belegt werden.

Ob die Verifikation durchgegangen ist oder nicht, erfährt man schließlich von Instagram selbst. Bei Ablehnung haben Sie übrigens die Möglichkeit die Verifikation 30 Tage später noch einmal zu beantragen.

 

Quelle: https://instagram-press.com/

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Datenschutz oder zu Instagram? Oder brauchen Sie Unterstützung bei der Erstellung oder Verifizierung Ihres Accounts? Kontaktieren Sie uns – gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine ideale Strategie.