Aufgepasst: Google launcht neue Werbemöglichkeiten!

Die wichtigsten Fakten zur Google Marketing Live 2018

Vor wenigen Tagen fand die alljährliche Google Marketing Keynote statt. Dabei gab der Internet-Gigant wieder einmal Ausblick auf die größten Neuerungen im Bereich Online-Marketing. Vorgestellt wurde eine Reihe an Produktneuheiten, die auf maschinellem Lernen beruhen und das Kampagnenmanagement in Zukunft noch weiter vereinfachen. Zwar konnten wir nicht direkt im Silicon Valley der Konferenz lauschen, dafür haben wir den Livestream für Sie mitverfolgt und die wichtigsten Fakten kurz zusammengefasst.

Google launcht neue Werbeformen

Google Marketing Live 2018

Eingeleitet wurde die Konferenz mit einer kleinen Ansprache von Googles Produktmanager Sridhar Ramaswamy.  Dieser verdeutlicht gleich zu Beginn, dass sich die Ansprüche der Konsumenten in den letzten Monaten stark erhöht haben. Mit der stetigen Weiterentwicklung der Technologie, steigt auch die Erwartungshaltung der User, so der Experte. Für diese Entwicklung hat Google natürlich zahlreiche Antworten parat, darunter folgende Maßnahmen:

Responsive Suchanzeigen

Bei diesem neuen Anzeigeformat können Marketer bis zu 15 Anzeigetitel und vier Beschreibungszeilen erstellen. Google kombiniert diese dann, um die optimale Anzeige – angepasst an die jeweilige Suchanfrage des Users – auszuspielen. Grundsätzlich gibt man Google mit einer responsiven Suchanzeige mehrere Bausteine vor. Diese werden dann beliebig und individuell zusammengesetzt. Wer die Kontrolle jedoch nicht vollständig an die Suchmaschine abgeben will, hat die Möglichkeit, einzelne Bausteine an bestimmten Stellen zu fixieren. Wie eine responsive Suchanfrage genau zu erstellen ist, lesen Sie auch hier. Offiziell verfügbar ist das Feature innerhalb der nächsten Monate als Beta für englischsprachige Werbetreibende. Weitere Sprachen folgen im Laufe des Jahres.

 

TrueView for Action

Auch auf YouTube hat Google einiges vor: Das Anzeigeformat „TrueView for Action“ zeichnet sich durch einen sehr offensichtlichen und individualisierbaren „Call to Action“-Button aus. Schaltflächen wie „mehr erfahren“ oder „jetzt kaufen“ bleiben auch dann bestehen, wenn die Videoanzeige zu Ende ist oder übersprungen wurde und das eigentliche Video startet. Der große Vorteil: Jenem User, der sich für ein Produkt bzw. ein Thema bereits in Form einer Suchanfrage interessiert hat, wird in einem anderen Kontext (YouTube) noch mehr Zeit gegeben, um sich zu entscheiden. Das neue Werbeformat wird voraussichtlich Ende des Jahres verfügbar sein.

 

Mobile Landing Page

Dass jedes jede Sekunde mobiler Ladezeit Absprünge zur Folge haben kann, weiß mittlerweile schon jeder Marketer. Wie in den letzten Monaten bereits zu erkennen war, spielt die sogenannte Page Speed für Google eine besonders große Rolle. Die neue Kennzahl „Speed Score“ soll nun in der Oberfläche im Bereich Zielseiten sichtbar werden. Da diese täglich aktualisiert wird, können Werbetreibende damit auch die eigene Optimierung rasch bewerten. Den Google-Experten zufolge startet das Rollout dazu in naher Zukunft.

 

Lokale Kampagnen

Knapp 80 Prozent der Menschen, die ein Produkt online suchen, gehen danach in ein Geschäft und kaufen es direkt dort, so Produktmanagerin Nicky Rettke auf der diesjährigen Google Marketing Live. Die Schaltung von sehr lokalen Kampagnen für einzelne Standort soll in Zukunft noch einfacher werden (bspw. bei einer Suchanfrage: „Blumenläden in meiner Nähe“). Google möchte Werbeanzeigen künftig automatisch optimieren und noch zielgerichteter ausspielen. Auf diese Weise soll die Laufkundschaft der jeweiligen Shops erhöht werden. Die Anzeigen solch lokaler Kampagnen erscheinen unter anderem in der Websuche, in Google Maps und auf YouTube.

 

Darüber hinaus wurden noch weitere Neuerungen angekündigt, darunter:

 

Interessiert? - Den Livestream zum Nachhören finden Sie auch unter www.thinkwithgoogle.com.

Fazit

Die vorgestellten automatisierten Kampagnentypen richten sich in erster Linie an kleine und Kleinstunternehmer, die nicht die zeitliche und personellen Ressourcen besitzen, um sich näher mit Online-Marketing-Maßnahmen auseinanderzusetzen. Dies ist durchaus sinnvoll, da hier sicherlich noch viel Kundenpotential liegt. Für etablierte Werbetreibende brachte die Google Marketing Live dieses Jahr allerdings nur kleine Neuerungen. Vor allem das Anzeigeformat „TrueView for Action“ hat unserer Meinung nach großes Potential und kann zum fixen Bestandteil eines professionellen Webauftritts werden.

 

Sie benötigen Unterstützung bei der Vermarktung Ihres Unternehmens im World Wide Web? Sie haben Fragen zu den neuen Werbeformaten? Kontaktieren Sie uns! In einem gemeinsamen Beratungsgespräch zeigen wir Ihnen, welche Marketing-Maßnahmen am besten zu Ihrem Unternehmen passen!