Talk to me! Social Media Marketing 2016

Warum Unternehmen ihre Kommunikation auf soziale Netzwerke ausdehnen müssen

Lt. aktueller statista-Auswertung haben soziale Netzwerke weltweit rund 2,14 Milliarden aktive Nutzer. Tendenz: steigend. Für Unternehmen bedeutet das: an Social Media Marketing kommt ihr nicht mehr vorbei.

Social Media im Offline-Alltag

Social Media Marketing Wissen

Die weltweit rasante Entwicklung von Social Media-Plattformen wie Facebook, Twitter, WhatsApp, Instagram, Snapchat und Co. eröffnet der wachsenden (wie oft kurzlebigen) Community an Kommunikationsexperten täglich neue Kreativitäts- und Aktivitätsfelder. Wie sich Unternehmen im Webkommunikations-Wettbewerb nachhaltig positionieren können, dazu hat Autor Jay Baer 2014 einzelne Marketingspezialisten großer Unternehmen in den USA befragt. Weil diese Botschaften auch heute noch als Basis-Knowhow Gültigkeit haben, hier die für mich wesentlichen im Überblick:

 

Österreichische Unternehmen und Social Media - mehr Mut!

Immer noch sind Unternehmen hierzulande skeptisch, was das Engagement für Social Media Marketing betrifft. In einem schon etwas älteren horizont.at-Interview erklärt NÖM-Marketingchef Erik Hofstädter, warum er Social Media Marketing fast komplett aus dem Marketingmix für NÖM-Produkte gestrichen hat. Wesentlicher Grund ist der kaum messbare Erfolg, lieber setzt das Unternehmen auf TV und klassische Plakat- und Printkampagnen. Und ja, es stimmt: den ROI von Social Media Engagement mit nackten Zahlen zu belegen ist nicht immer einfach, aber nichts tut der Reputation eines Unternehmens so gut, wie die positive Wahrnehmung durch aktive Kundenkommunikation und Interaktion im Social Web. Denn wir User sind emotional mit dem verbunden, was wir teilen, liken, kommentieren. Außerdem bieten viele Soziale Netzwerke für's Marketing wie für den Vertrieb spannende Embedding- und Integrationsmöglichkeiten, um die umworbenen User und Käufer zum Kauf, zur Bewertung, zur Interaktion zu bewegen. Und wichtigstes Argument für mich: 2015 nutzen 44% der Österreicherinnen und Österreicher sind täglich in Sozialen Netzwerken aktiv, fast 60% nutzen das Internet zum Online-Shopping - potenzielle Kundschaft, die man sich als Unternehmen eigentlich nicht entgehen lassen kann.

 

Österreichische UnternehmerInnen - mehr Mut!

Laut einer 2013 veröffentlichten Studie zu "Einsatz von Social Media in den Ö Top 500 – Status Quo und Herausforderungen für die Zukunft" werden prominente Social Media-Plattformen wie Facebook, YouTube und Twitter nur im geringen Ausmaß für eine integrierte Unternehmenskommunikation genutzt. Die wenig ehrgeizigen Aktivitäten der Großunternehmen hat dementsprechend eine schwache Interaktion mit den Zielgruppen zur Folge. Dass aber aktive Social Media-Kommunikation für das Branding einen enormen Mehrwert hat, zeigen unsere Erfahrungswerte in der Kampagnenarbeit für SEAT Österreich. Auch bei den sogenannten Klein- und Mittelbetrieben besteht Aufholbedarf. Betrachtet man hier die aktuellsten Statistik Austria Zahlen für 2015, fällt auf, dass nur rund 37% der KMUs mit bis zu 50 MitarbeiterInnen in der Social Media-Kommunikation aktiv sind. Das ist äußerst schade. Denn gerade Social Media-Plattformen bieten für kleinere oder mittelständische Unternehmen ein sattes Potenzial mit etwas Strategie und Planung die eigene Kundschaft sowie weitere Zielgruppen direkt und effizient zu erreichen. Selbst kleine Handwerksbetriebe oder Startups machen mit persönlichem Kundenservice z.B. über die Facebook-Seite oder mit einem authentisch geführtem Blog gute Reichweite (siehe Stammbaumdesign).

 

Wir sind überzeugt, an einer breit gefächerten digitalen Kommunikation kommt kaum ein Unternehmen mehr vorbei. Daher unser Appell an die heimischen Marketing- und Kommunikationsspezialisten: mehr Mut! Entdecken Sie einzelne Social Media-Plattformen, finden Sie Ihre Zielgruppen in deren liebste Netzwerke, probieren Sie sich aus und überzeugen Sie Geschäftsführung und KollegInnen von den positiven Effekten, die aktive Kunden- und Userkommunikation für das gesamte Unternehmen haben kann. 

 

Wie können wir Sie in Ihrer Social Web-Kommunikation unterstützen? Sprechen Sie uns gerne an.

Quellen:

horizont.at: NÖM streicht Online fast gänzlich aus dem Marketingmix

FH Wien: Social Media Nutzung der Ö Top 500 

Jay Baer: Social Pros All-Stars Collection One - The education and employment histories of 27 leading Social Media professionals

ReferralCandy Blog: Curated Social Media Wisdom from Top enterprise experts