Seniorbook - Facebook für Silver Surfer

Das soziale Netzwerk mit Lebenserfahrung - Themenwelten, Bürgerhilfe und lokale News

Kennen Sie seniorbook.de? Das erwachsene soziale Netzwerk, welches 2012 online ging, richtet sich, anders als Facebook, vorwiegend an Menschen mit Lebenserfahrung, sprich an die Generation 40+. Doch nicht nur die Zielgruppe ist eine andere, auch das Konzept von seniorbook unterscheidet sich deutlich vom Netzwerkriesen. 

Themenwelten, Bürgerhilfe und lokale News, so lauten die Schwerpunkte bzw. Werte des deutschen sozialen Netzwerkes. Seniorbook-Gründer, Bauunternehmer Alois Erl aus Deggendorf, möchte mit seinem sozialen Netzwerk nicht nur der Generation 45+ eine eigene Plattform für Kontakte bereitzustellen, sondern auch einen Marktplatz für bürgerschaftliches Engagement schaffen. So können zum Beispiel Mitglieder, aber auch Organisationen/Vereine, mit wenigen Klicks Hilfsprojekte anlegen. In der Rubrik Themenwelten mit redaktionellen Beiträgen (diese können von Mitgliedern, aber auch von registrierten Unternehmen veröffentlicht werden) finden sich Veröffentlichungen zu Themen wie Reise, Politik, etc., über welche sich die Mitglieder gemeinsam austauschen können.

Startseite von Seniorbook.de

Design und Funktionen

Klingt etwas nach Forum und weniger nach einem sozialen Netzwerk? Keine Sorge, auch auf seniorbook hat jeder User seine Pinnwand bzw. Buch, Fotoalben & Co. Auch können Kommentare gepostet werden und Beiträge „als lesenswert“ gekennzeichnet werden (die erwachsene Variante des Like-Buttons). Ein weiterer Interessanter Aspekt, für allem für Unternehmen und Vereine, ist die Möglichkeit Firmenseiten anzulegen. Vor allem für Organisationen mit Zielgruppe „Best-Ager“ macht es Sinn, in diesem Netzwerk aktiv zu werden. Das Anlegen eines Accounts ist dabei einfach und unkompliziert aufgebaut. Lediglich bei der Auswahl der Bilder muss auf die Größe geachtet werden. So können lediglich Bilder mit einer Mindestbreite von 400px hochgeladen werden. Wer allerdings bereits bei Facebook aktiv ist, wird mit seniorbook keine Probleme haben bzw. das Design und die reduzierten Funktionen als sehr angenehm empfinden ;).

Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt, zumindest in punkto Wartung und Pflege des Accounts: Eine Unternehmensseite bzw. Mitglieder-Profile sind auf das Wesentliche reduziert: kein Titelbild, Coverbilder, Tabbilder (und keine regelmäßigen Updates welche die Größe ändern ;) und keine speziellen Tabs (Vor- oder Nachteil seien dahingestellt). Und das Beste zum Schluss: Das eigene Impressum-Feld, wird auch auf mobilen Endgeräten angezeigt!

Unternehmensseite von AustroBild.at auf Seniorbook.de

Seniorbook in Österreich

Seniorbook ist vor allem in Deutschland ein beliebter Onlinetreff für die Generation 45+, soll aber auch Silversurfer aus Österreich und der Schweiz ansprechen. Laut seniorbook kommen ca. 10% der derzeit insgesamt 82.000 registrierten Nutzer aus Österreich, Tendenz steigend. So finden sich über die Mitgliedersuche immerhin über 800 User aus Salzburg und Umgebung. Wenn man also nicht gerade Skateboards verkauft, dürfte sich eine Unternehmensseite auf seniorbook auszahlen. Zudem auch Beiträge von diesem sozialen Netzwerk durchaus gut in Google & Co gelistet werden und sich der Zeitaufwand für die Wartung in Grenzen hält.

Sie haben Fragen zu seniorbook? Dann nutzen Sie einfach unsere Kommentarfunktion oder unser Kontaktfeld.

 

Weiterführende Links

 

 

Bleiben Sie P.I.C.S. auf den Fersen

Unter dem Hashtag #hingschaut können Sie über Twitter, Google+ und Facebook alle P.I.C.S. News nach- oder mitlesen. 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und kommen wir ins Gespräch!