Google Update - 52 Änderungen

Seit Anfang Mai sind beim Suchmaschinen-Riesen zahlreiche Neuerungen aktiv

Der Suchmaschinen-Riese Google hat im April einige – 52 an der Zahl – Neuerungen bzw. Verbesserungen eingeführt. Änderungen im Bezug auf die Rechtschreibprüfung sind in der Update-Liste ebenso zu finden, wie auch Neuerungen bei der Verarbeitung von Suchanfragen und der Anzeige der Suchergebnisse. Die wichtigsten Details auf einen Blick.

Suchergebnis

Rechtschreibung


Content


Standort


Features


Was bedeuten diese Änderungen konkret

Sie sehen, Google hat ein durchaus umfangreiches Update durchgeführt. Obwohl wir nur einige Punkte vorgestellt haben, wird dennoch deutlich, dass es in Zukunft noch wichtiger wird, die Inhalte auf einer Website aktuell und hochwertig zu halten. Und einen weiteren Punkt wird man bei der Gestaltung seiner Website beachten müssen: die Lade-Geschwindigkeit. Seiten mit zahlreichen Flash-Animationen, Videos & Co werden es schwer haben eine gute Platzierung in den Ergebnissen zu erhalten.

Fazit: Content ist und bleibt King, aber auch Lade-Geschwindigkeit und Standortinformationen werden immer wichtiger. Fraglich ist auch, ob durch das Google Penguin Update nicht nur die großen Unternehmen und Marken einen Vorteil erhalten bzw. besser gewertet werden. Denn kaum ein kleines Unternehmen hat die Möglichkeiten, Ressourcen und Zeit sich täglich um aktuelle Inhalte, die Social Media Kanäle & Co zu kümmern. Die Zeit wird es zeigen.

 

Weiterführende Links