Richtlinien-Update: Facebook will doch nur spielen

Neue Richtlinien für Facebook-Gewinnspiele - Top oder Flop?

Ende August erregte Facebook mit der Meldung über eine weitreichende Lockerung der Gewinnspiel-Richtlinien die urlaubsträgen Gemüter der Social Media Marketing-Gemeinde. Plötzlich ist für Facebook-Gewinnspiele wieder erlaubt, was restriktiv unterbunden war, nämlich die Durchführung von Gewinnspielen und Verlosungen über die Chronik inklusive der Nutzung beinahe aller Facebook-Funktionen.

Facebook-Gewinnspiele: was ist (wieder) erlaubt, was nicht

Bisher mussten für jede Art von gewinnorientierten Wettbewerb auf der Facebook-Seite sogenannte Apps, von Drittanbietern oder selbstprogrammierte, eingesetzt werden. Facebook-Nutzer können sich jetzt an den Gewinnspielen auf der Chronik beteiligen, indem sie den Gewinnspiel-Post kommentieren oder liken, Nachrichten an die Seite, auf der das Gewinnspiel läuft, schreiben oder die Posts anderer Teilnehmer liken. Weiter untersagt bleibt das "taggen", es darf also nicht verlangt werden, dass sich Nutzer in einem Bild markieren bzw. eine eigene Nachricht oder ein Bild posten, in dem der Gewinnspiel-Veranstalter markiert wird. 

Chronik-Gewinnspiele: da hakt's, Facebook

Wer bereits ein Facebook-Gewinnspiel über eine App durchgeführt hat, kennt den zeitlichen wie finanziellen Aufwand, der hinter der Organisation, Produktion und Abwicklung steckt. Ein Gewinnspiel über die Chronik scheint da schneller und einfacher realisiert - schönes Bild mit den wichtigsten Infos zum Wettbewerb bauen, mit einem klaren Aufruf zur Teilnahme auf der Chronik posten und los geht's. Außerdem erreicht so ein schickes Gewinnspiel-Bild deutlich mehr Nutzer und damit eine größere Reichweite als über die Anwendungsseite. Aber Achtung, es gibt da einige Punkte in den Facebook-Guidelines sowie im deutschen und österreichischen Recht, die klar gegen die Durchführung von Chronik-Gewinnspielen sprechen:

Neue Facebook-Richtlinien: Top oder Flop?

Nach dem ersten Entzücken sehen wir die Gewinnspiel-Lockerungen nur mehr bedingt enthusiastisch, zu widersprüchlich sind die Erleichterungen von Facebook einerseits und das Festschreiben von Restriktionen (z.B. in der Gewinnerbenachrichtigung) andererseits und zu groß sind letzten Endes auch die rechtlichen Unsicherheiten. Positiv ist die Möglichkeit, die eigenen Fans über kleine Chronik-Gewinnspiele zu aktivieren und zu "belohnen", gut auch für Unternehmen mit kleinen Budgets. Wer Facebook-Gewinnspiele aber als Teil breiter Marketingstrategien plant und auch rechtlich auf Seriösität setzt, sollte für etwaige Gewinnspiele und Verlosungen entsprechende Apps und Anwendungsseiten nutzen.

 

Quellen: