Content+Marketing=Erfolg?

Was Content Marketing kann und soll.

Buzzword, Zauberformel, Hype-Konstante: Content Marketing ist der aktuelle "Heilsbringer" im hart umkämpften Online-Marketing Wettbewerb, zumindest erweckt es diesen Anschein, surft man über Marketing-Blogs und liest in Fachmagazinen. Dass aber auch plumpe Werbekampagnen inflationär als Content Marketing verkauft werden und wie so oft in der Marketingwelt der kurzfristige Klick-Anstieg wichtiger scheint als die langfristige Nutzer-Bindung, macht der eigentlich vielfältigen Marketing-Strategie und -Technik die Reputation kaputt.

 

Content Marketing - wohin führt der Weg?

Content Marketing - was rockt, was nervt.

Worauf es beim Content Marketing tatsächlich ankommt sind: Ressourcen. Zeit, Geld und Personal. Eine Kommunikationsstrategie, welche die Bedürfnisse der Nutzer und Kunden im Blick hat und weniger die Eigen-Vermarktung von Produkt, Unternehmen oder Marke. Relevanz ist hier ein wichtiges Stichwort, denn der Nutzer ist angesichts der Fülle an inhaltlichen Angeboten im WWW wählerischer und weniger geduldig. Authentizität und Glaubwürdigkeit spielen hier eine entscheidende Rolle: je professioneller die Außenkommunikation aufgebaut ist, je ehrlicher die Interaktion und das Aufgreifen des Nutzer-Feedbacks um so größer ist das Vertrauen und die Loyalität der Nutzer und Kunden.

Wesentlich ist auch die Erkenntnis, dass Content Marketing eine interdisziplinäre, unternehmensintern bereichsübergreifende Marketing- und Kommunikationsdisziplin ist: Die Geschäftsführung muss die notwendigen Ressourcen freigeben und sich trauen, auch ein bisschen länger auf konkrete Veränderungen oder ROIs zu warten. Redaktion und Kommunikation müssen eng mit Grafik und Webentwicklung zusammenarbeiten, neben einer umfassenden Strategie braucht es konkrete Entscheidungen:

 

 

Content Marketing - was gar nicht geht

Jede Marketing- und auch viele SEO-Agenturen haben sich Content Marketing ganz weit oben auf die "Können wir"- Liste geschrieben und auch in vielen Unternehmen ist Content Marketing in Form von Firmenblogs, Instagram-Accounts mit fröhlichem Storytelling oder Webshops mit bildstarken Produkt-Geschichten angekommen. Was dabei von vielen ignoriert wird: Content Marketing ist keine kurzfristige Werbe-Blaupause, bedeutet nicht alle verfügbaren Social Media-Kanäle mit Produktfotos oder Bildern von der Firmen-Grillfeier oder dem ach so knuffigen Unternehmenswauzi zuzuschütten. Es geht um eine langfristig geplante, leider oft langweilig durchorganisierte Kommunikationsstrategie, die inhaltliche Schwerpunkte setzt und sowohl mit überzeugenden Texten als auch mit starken Bildern (oder die Luxusvariante: Videos und Multimedia-Formaten) arbeitet.

Bedeutet, Rechtschreib- und Grammatikfehler, Blogartikel mit offensichtlicher Werbung und wenig Mehrwert für den Leser oder ganz einfach schlecht geschriebene, todlangweilige Bla-Texte gehen gar nicht, die schrecken ab. Ein guter Mix aus kurzen und längeren Texten, passend zum Thema, aufgewertet mit hübschen Bildern oder sogar Info-Grafiken, eingebettet in eine schnelle, funktionale und übersichtliche Website oder als Teil eines Webshops sind das Ziel. Außerdem: hören Sie auf das Feedback Ihrer Nutzer, Leser und Kunden. Rekapitulieren Sie immer wieder, welche Inhalte gut, welche weniger gut angekommen sind und decken Sie so mögliche Schwachstellen in Ihrer Content Marketing-Strategie auf.

 

Sie würden total gern Ihre Geschichte und Ihre Produkte interessant präsentieren und Ihre Kunden und Leser mit neuen Inhalten überraschen? Wir strengen uns gerne für Sie an, werfen unsere kreativen Hirnmaschinen an und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine authentische Content Marketing-Strategie mit Mehrwert. Einfach Kontaktformular nutzen! 

Quellen:

 

horizont.net: Warum bei Content Marketing so viel falsch gemacht wird 

Webmagazin/ Yahoo-Studie: Wer länger surft ist empfänglicher für Content Marketing

Haufe/ User-Studie: Onliner mit Inhalten unzufrieden

Trending Topics: "Das meiste Content Marketing ist Bullshit"