Das freie WWW ist 20

Zum Jubiläum ist die erste Website des WWW wieder online

Am 30. April 1993 gab das CERN-Institut in der Schweiz, die Technologien hinter dem World Wide Web (WWW) für die Allgemeinheit frei. Von da an war es jedermann möglich sich aktiv am Wachstum des WWW zu beteiligen. 20 Jahre später gibt es jetzt die Möglichkeit, sich auf eine digitale Zeitreise zu begeben.

Anlässlich des Jubiläums dieses Ereignisses wurde von den Schweizer Forschern die älteste bzw. erste Website der Welt – „The Project“ - unter ihrer Original-URL wieder aktiviert. Auf der 1992 online gestellten wird erklärt was das Internet ist und wie man es nutzen kann:

„The WorldWideWeb (W3) is a wide-area hypermedia information retrieval initiative aiming to give universal access to a large universe of documents.“

Bereits wenige Monate nachdem Statement von CERN gab es über 500 bekannte Server und das WWW verzeichnete 1% des Internet-Traffics (der Rest des Traffics setzte sich auf Dateiübertragungen, E-Mail und Remote-Access zusammen…). Heute, 20 Jahre später, finden sich im WWW über 630 Millionen Websites.

Zwar wird auf dem ersten Blick klar, dass Webdesign im Jahre 1993 noch ein unentdecktes Land war, die Reise an den Anfang des WWW sollte man dennoch wagen.

 

Weiterführende Links